Laut neuersten Meldungen werden derzeit in Kinder- und Jugendpsychiatrien deutlich mehr junge Menschen behandelt als vor der Coronakrise. Besonders alarmierend ist, dass sich die Zahl der Suizidversuche verdoppelt hat. Die FPÖ warnt.

Die Ursachen für die psychischen Probleme der Jugendlichen lägen in den Corona-Maßnahmen der Bundesregierung, kritisiert Klubobmann der FPÖ Niederösterreich Udo Landbauer die österreichische Bundesregierung.

Das Enthüller-Buch des Jahres!

Bisher unveröffentlichte Enthüllungen über die wahre Macht von Sebastian Kurz und der ÖVP.

Der Enthüller Hans-Jörg Jenewein hat für seine Recherchen sogar eine Hausdurchsuchung geschenkt bekommen, weil er sich manche der türkis-schwarzen Akteure zu genau angesehen hat.

HIER können Sie „Der schwarze Faden“ bestellen!

So werde etwa die lockdownbedingte Isolation als besonders belastend empfunden, zitierte Landbauer einen diesbezüglichen Bericht im ORF. Durch monatelanges Distance Learning bei gleichzeitigem Kontaktverbot mit Freunden seien die jungen Menschen so belastet, dass es immer wieder zu Depressionen, Essstörungen und Suizidgedanken komme. Einrichtungen wie etwa die Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Hinterbrühl seien bereits überlastet.

„Die Aussagen der dortigen Leiterin, Judith Noske, haben mich erschüttert“, sagte Landbauer. Sie sagt: „Bei diesen akuten Fällen müssen wir triagieren, also wir müssen bei suizidalen Patienten genau schauen, wen wir aufnehmen können und bei wem das familiäre Umfeld ausreicht, um ambulant zu behandeln.“

„Wenn das Ergebnis der Corona-Maßnahmen die Triage bei selbstmordgefährdeten Jugendlichen ist, dann sind die Maßnahmen falsch“, betonte Landbauer, der die Bundesregierung aufforderte ihre teils sinnlosen und willkürlichen Aktionen zu beenden.“ Die Gesundheit unserer Kinder muss uns wichtiger sein als die Selbstdarstellungswünsche und Allmachtphantasien unserer Regierungspolitiker“, so Landbauer.

„Zwei Jahre Ausnahmezustand sind genug! Ermöglichen wir unseren Kindern und Jugendlichen wieder eine normale Heranwachsensphase. Schluss mit Distance Learning und Lokalschließungen. Wir wollen keine verzweifelten, depressiven Jugendliche, die wenig Vertrauen in die Zukunft haben. Das ist der falsche Weg! Beenden wir ihn“, so Landbauer.



Bildquelle

  • fernando-cferdo-AGOAwRZrbOA-unsplash: Fernando @cferdo via Unsplash