FREILICH Magazin 04

13.00

FREILICH bietet freie Meinungen für Selbstdenker und bringt Inhalte auf den Tisch. FREILICH erscheint zweimonatlich. Das neue Magazin bringt Reportagen, Interviews und Hintergründe. FREILICH bezieht Position und besetzt Begriffe. Es regt den freien Diskurs an, ist parteiisch und kontrovers. FREILICH wirft einen offenen und kritischen Blick auf aktuelle Entwicklung, analysiert und bezieht Position. FREILICH ist Auseinandersetzung.

FREILICH wird von professionellen Journalisten produziert, unter Mitarbeit eines exzellenten, jungen Autorenstammes, der etwas zu erzählen oder berichten hat. Die Redaktion steht für mediale Qualität und journalistische Exaktheit. Und für Redakteure, die engagiert an der Gegenwart arbeiten. FREILICH sind wir die Mehrheit. FREILICH bieten wir das Beste. Aus dem Inhalt:

„Ich will Politik machen und kein Schauspieler sein.“

Herbert Kickl über seine Zeit als Innenminister, über „Ibizagate“, HC Strache und den Ausgang der Wahl im Herbst 2019.

Zack! Zack! Zack!

Ein illegaler Videomitschnitt bringt Österreich um eine beliebte Regierung, die noch kurz zuvor fast für die Ewigkeit gemacht schien. Eine Chronologie.

Die FPÖ in Zahlen & Fakten

Wer sind die Freiheitlichen? Und woher kommen sie? Unsere Freilich-Historikerkommission präsentiert ihr zweiseitiges Ergebnis: die ganze Geschichte der FPÖ in der kürzest-möglichen Fassung.

Sebastian Kurz – der Mann mit vielen Eigenschaften

Was ist eigentlich dran an diesem Sebastian Kurz? An dieser Frage beißen sich derzeit viele kluge Köpfe die Zähne aus. Andreas Unterberger präsentiert in Freilich den Lebenslauf des (Ex-)Bundes- kanzlers, seine 14 größten Vorzüge und 14 größten Fehler.

„Ibizagate“ – eine Bilanz

Die publizistische Granate aus Ibiza ist abgefeuert und explodierte im Zentrum des Aufmarschgebietes der parlamentarischen Alternative Österreichs. Sie war mit skandal-trächtigem Sprengstoff gefüllt, der auch Lesern sogenannter „Qualitäts-medien“ erlaubte, genüsslich ins halbseidene Milieu der Boulevardpresse einzutauchen.

„Die Arbeit für dieses Land hat mir immer viel bedeutet.“

HC Strache hat die FPÖ zu einer stabilen Partei gemacht, sie in die Regierung geführt – und erlebte seinen 50. Geburtstag als Privatmann. Exklusiv mit FREILICH spricht er über „Ibizagate“, die Aufklärung der Affäre und seine weiteren Pläne.

Aufstehen, Krönchen richten …

Meinungen zu „Ibizagate“und den politischen Folgen. FP-Politiker und freiheitliche Meinungsmacher aus Österreich und Deutschland beziehen Position.

„Ibizagate“

„GTA“ oder „Miami Vice“? Alles nur Spielereien! Die wahre Versuchung, das ist Ibiza. Ikonografische Bilder,hier neu interpretiert.

Das Lied von Feuer und Eis

Die „Klimawahl“ und ihre Folgen: gestärkte Ränder, geschwächte Mitte – so könnte man das Ergebnis der EU-Wahl zusammenfassen. Doch einfache Wahrheiten führen oft auf falsche Fährten.

Bestellung unter: [email protected]