GUERILLA

20.00

Was passiert, wenn eine Gesellschaft wie das moderne Frankreich in den Bürgerkrieg kippt? Ein spektakulärer Roman.

Gebundene Ausgabe, 384 Seiten

 

„Guerilla“ hat sich in Frankreich 100.000 mal verkauft. Die Gründe dafür? Dieser Roman ist der Roman der Stunde: Das Zerstörungspotenzial in den Vororten, in den Banlieues, ist mit Händen zu greifen – Frankreich ist instabil, das zeigen heute auch schon die explosiven Proteste der „Gelbwesten“. „Guerilla“ beschreibt, wie aus einem Zwischenfall ein Flächenbrand wird, wie der Lack der Zivilisation abblättert, wie die Sicherheits- und Infrastruktur binnen dreier Tage kollabiert und wie das vermeintlich sichere Leben von heute auf morgen an einem seidenen Faden hängt.

Obertone zeichnet die Charaktere unserer Zeit: die zivilgesellschaftlichen Journalisten und Blogger, die den Staat unterhöhlt haben; die hilflosen Politiker, die weichgespülte Polizei, die harmlosen Identitären, die ratlosen Bürger. Michel Houellebecq hat Laurent Obertone als „großen Polemiker von morgen“ gelobt, doch Obertones Stärke ist nicht nur Polemik, sondern sein Gespür für Kriminalistik und fundierte Gesellschaftskritik.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Be the first to review “GUERILLA”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.