Tag

Handelsverband

Browsing

Seit einer Woche befindet sich Österreich erneut im harten Lockdown. Wie es den heimischen Händlern derzeit geht, hat der Handelsverband in einer aktuellen Blitzumfrage analysiert.

Die Ergebnisse sind besorgniserregend:

  • 57 % aller Befragten leiden unter Existenzängsten
  • 25 % der stationären Handelsbetriebe können eingehende Rechnungen nicht mehr vollständig bedienen
  • Jede fünfte Firma (19 %) kann keine doppelten Gehälter (Weihnachtsgeld) mehr zeitgerecht auszahlen
  • 56 % der EPU gehen als Unternehmer:innen selbst leer aus (kein Unternehmerlohn)
  • 11 % könnten binnen einem Monat von Zahlungsunfähigkeit betroffen sein, weitere 17 % innerhalb von drei Monaten
  • Ein Drittel der Handelsbetriebe (32 %) sieht sich zu einer Reduzierung des eigenen Personals gezwungen

Jeder Lockdown-Tag befeuert Händlersterben

„Die Ergebnisse der Befragung zeigen ganz deutlich, was es braucht: Rasche Hilfen und rasches Öffnen des Handels, der nie ein Corona-Hotspot war und durch den harten Lockdown in existenzielle Probleme gerät. Jeder weitere Tag, an dem wir im Weihnachtsgeschäft geschlossen halten müssen, befeuert das Händlersterben. Planungssicherheit ist gleich null, die Frustration über den Umgang mit der Branche hoch“, schlägt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will Alarm.

Treffsicherheit bei Hilfen entscheidend

Nur rund jedes siebte befragte Handelsunternehmen (14,5 %) ist mit der Abwicklung der Corona-Staatshilfen zufrieden. Dies liegt wohl daran, dass die Details der neuen Hilfen noch ausstehen und die Treffsicherheit und der zeitnahe Erhalt angezweifelt werden. Hinzu kommt für viele junge Unternehmen, die in den letzten zwei Jahren noch nichts oder nur wenig erwirtschaftet haben, das Gefühl auf der Strecke zu bleiben und in Bürokratie zu versinken.

„Die kleinen Unternehmen befürchten lange Wartezeiten statt raschem Cashflow, die großen Unternehmen sehen nur einen Bruchteil der tatsächlichen Verluste abgedeckt. So lautet die Bilanz der österreichischen Händler“ sagt Will in deren Namen.

Das Enthüller-Buch des Jahres!

Bisher unveröffentlichte Enthüllungen über die wahre Macht von Sebastian Kurz und der ÖVP.

Der Enthüller Hans-Jörg Jenewein hat für seine Recherchen sogar eine Hausdurchsuchung geschenkt bekommen, weil er sich manche der türkis-schwarzen Akteure zu genau angesehen hat.

HIER können Sie „Der schwarze Faden“ bestellen!