Tag

Online Chat

Browsing

Rechtzeitig nach dem islamistischen Attentat in Wien zeigt das BVT wieder, dass es funktioniert. In einer konzertierten Aktion schützt es die Verfassung vor WhatsApp-Postern.

Zugegeben, es gibt viele Idioten da draußen. Aber auch Kanonen, die auf Spatzen schießen: Eine Woche nach dem Wien-Attentat eines Islamisten kämpft der Verfassungsschutzes wieder erfolgreich in der virtuellen Welt. In sieben Bundesländern gab es elf Hausdurchsuchungen. Insgesamt waren fast 150 Bedienstete am Einsatz beteiligt. Neben Kräften des Bundesamtes und der Landesämter für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT und LVT) kamen Bedienstete des Einsatzkommandos Cobra, der Landespolizeidirektionen und Landeskriminalämter zum Einsatz, einen Tag nach Operation Luxor gegen die Islamisten. Diesmal aber WhatsApp statt Dschihad: Bei den insgesamt 40 Verdächtigen wurden neben NS-Devotionalien auch Mobiltelefone, Datenträger und Gegenstände sichergestellt, die mit den vorgeworfenen Straftaten in Verbindung stehen (Anm. d. Red.: damit könnten vielleicht Tastaturen von Computern gemeint sein).

Nachrichten, echter als die Wirklichkeit. Mehr Stoff aus dem geheimen Leben des BVT gibt es auf tagespresse.com.

„Die Tatorte der Straftaten waren durchwegs in der virtuellen Welt, zum Beispiel in WhatsApp-Gruppen, auf Facebook oder im Rahmen von Chats beim Online-Gaming“, betont das Innenministerium. Derzeit laufen noch diverse Einvernahmen von Beschuldigten, heißt es von den Ermittlern. Die Auswertung der sichergestellten Mobiltelefone und Datenträger der „rechten Hassposter“ sowie von Schriftstücken und Propagandamaterial werde noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Gottseidank gibt es für die Beamten dabei keinen versuchten Munitionskauf in der Slowakei zum übersehen … 

Leider nur bei der tagespresse.com passiert … 


Die aktuelle Ausgabe 10 des FREILICH Magazins beschäftigt sich unter dem Titel „Unpopulär rechts“ mit den Problemen des Rechtspopulismus in Europa und Österreich. Die Heftvorschau finden Sie HIER.

JETZT ABONNIEREN oder HIER im FREILICH Buchladen bestellen.

HIER gibt es das FREILICH Magazin im Abonnement: www.freilich-magazin.at/#bestellen