Tag

WHB Verlag

Browsing

Das Standardwerk der Burschensprache von J. Vollmann wurde neu aufgelegt.

Das „Burschicose Wörterbuch“ von 1846 ist jetzt als überarbeitete Auflage im WHB Verlag, Mönchengladbach, erschienen. In diesem nach wie vor umfassendsten Nachschlagewerk der deutschen Studentensprache schildert der Schweizer Johann Grässli unter seinem Pseudonym J. Vollmann auf 540 Seiten lebendig und anschaulich das Studentenleben in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Er erklärt alle im damaligen verbindungsstudentischen Dasein vorkommenden Sitten, Ausdrücke, Wörter, Redensarten und Comments, die größtenteils auch heute noch im Verbindungswesen gebräuchlich sind und teilweise sogar in die Umgangssprache übernommen wurden.

In diesem Wörterbuch führt Grässli sämtliche damaligen Hochschulorte auf, übernimmt hierin exemplarisch die kompletten badischen Universitätsgesetze, bezeichnet die Corps und schreibt ausgiebig über Burschenschaften und Landsmannschaften sowie deren geschichtlicher Entwicklung. Ebenfalls geht er ausführlich auf Besonderheiten von Paukcomments bei Duellen auf Hieb, Schuss und Stoß ein.

Das „Burschicose Wörterbuch“ enthält neben einer detaillierten Beschreibung der Landesvater-Zeremonie den kompletten Marburger Biercomment auf vierzehn Seiten. Diejenigen, die bisher frei davon waren, erfahren hier nicht nur von den verschiedenen Arten des Katzenjammers, sondern lernen auch alte Hausmittel kennen, die hiergegen vorbeugen als auch diese heilen sollen. Zum besseren Verständnis spezieller Weincomments, wie es sie in Heidelberg, Bonn und Würzburg als auch neuerdings bei Damenverbindungen gibt, ist in diesem Nachschlagewerk beispielhaft der Bonner Weincomment wiedergegeben.

Wenn der Verfasser schreibt, dass dieses Nachschlagewerk „ein unentbehrliches Hand- und Hilfsbuch für Lyzeisten, Gymnasiasten, Pennäler, Polytechniker, Forstpolacken, Kantons- und Realschüler, Maultiere, Füchse und Studenten, die forsche Häuser werden wollen, diesen zur Erlernung, und alten, ausgesoffenen Burschen und philistrierten Häuptern zur Erinnerung an’s sel. Burschenleben” ist, kann ihm wohl kaum widersprochen werden.

Bei dieser Auflage des Buches wurde bewusst auf eine „neuzeitliche Überarbeitung“ des Textes verzichtet. Somit blieben Rechtschreibung und Sprachweise des 19. Jahrhunderts in diesem verbindungsstudentischen Nachschlagewerk erhalten, was dem Genuss beim Durchblättern allerdings keinen Abbruch tut.

Das „Burschicose Wörterbuch“ ist im WHB Verlag als Buch mit festem Einband in Fadenheftbindung mit Kapitalband und Lesebändchen im Format 21 cm x 14,8 cm erschienen und hebt sich von den Faksimile-Drucken im Paperback-Einband wohltuend ab. Diese Ausgabe eignet sich nicht nur für den privaten Gebrauch oder als wertvolles Geschenk sondern ist ebenfalls tauglich für den täglichen Einsatz in Bibliotheken und Archiven.

Fazit: Ein Wörterbuch, welches dem geneigten Leser Stunden der Freude schenken wird und dem krassen Fuchs dienlich ist, sich in die Burschensprache einzufinden.



Neues Jahr, neue Inhalte. FREILICH startet die Buchreihe POLITIKON. In Band 2 schreibt Irfan Peci über den Ruf der Islamisten. Wer ihn verbreitet, wer ihm folgt und wie man ihn zum Schweigen bringt.

HIER im FREILICH Buchladen bestellen.